Verleihung Innovationspreis Burgenland 2017

Eisenstadt, am 7.11.2017 -  Am Dienstagabend wurde im Kulturzentrum Eisenstadt der Innovationspreis Burgenland 2017 vergeben. Im Rahmen der Verleihung, moderiert von Gerald Groß, wurden burgenländische Unternehmen, die innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entwickelt haben, vor den Vorhang geholt.

Unter den Laudatoren waren u. a. Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Wirtschaft Burgenland-Geschäftsführer Mag. Harald Zagiczek, Wirtschaftskammer Burgenland-Vizepräsident Klaus Sagmeister und BVZ-Geschäftsführer Markus Stefanitsch.

Die Zoerkler Gears GmbH & Co KG aus Jois konnte heuer die Jury mit einer vollständigen Neuentwicklung des Antriebssystems für den zivilen Helikopter KA-62 überzeugen und ging als Hauptpreisträger hervor. Das Unternehmen erhielt 5.000 Euro Preisgeld, gesponsert von der Bank Austria und wurde für den Staatspreis Innovation in Wien nominiert.

Alle zum "Burgenländischen Innovationspreis 2017" eingereichten Projekte finden Sie im Booklet.

Nähere Informationen zu den Preisträgern finden Sie in der Presseinformation.

Hauptpreisträger Zörkler Gears GmbH & Co gemeinsam mit den Kategorien-Sieger Bumas GmbH (Sieger Kategorie Kleinstunternehmen), SET-Software Engineering Tschürtz GmbH (Sieger Kategorie Kleine und mittlere Unternehmen) und Swarco Futurit Verkehrssignalsysteme GmbH (Sieger Kategorie Großunternehmen) gemeinsam mit LH Hans Niessl, Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Geschäftsführer Mag. Harald Zagiczek (Wirtschaft Burgenland GmbH) und WK-Burgenland Vizepräsident Klaus Sagmeister.

Beim "Publikums-Sonderpreis" ging die Unternehmensgruppe Katzbeck mit 3.012 Punkten als klarer Sieger hervor. Familie Katzbeck und die Geschäftsführer Manfred Deutsch und Manfred Wolf bekamen von BVZ-Geschäftsführer und Chefredakteur Markus Stefanitsch, Geschäftsführer Mag. Harald Zagiczek (Wirtschaft Burgenland GmbH) und WK-Burgenland Vizepräsident Klaus Sagmeister ein BVZ-Package überreicht.